Mit 182 Standorten in 16 Ländern arbeitet Bunzl Continental Europe seit langem mit TIE Kinetix als EDI Managed Services Provider zusammen. Die Vorteile reichen von der nahezu sofortigen Einbindung der Lieferanten bis hin zu Reaktionszeiten bei Mapping-Anfragen am selben Tag.

Zeit für die Migration in die Cloud

Bunzl Continental Europe (im Folgenden Bunzl genannt) hat eine klare Strategie: Umstellung auf Cloud-Lösungen. Für Bunzl war die Entscheidung für die Cloud-basierte SaaS-Plattform FLOW von TIE Kinetix eine leichte. "Wir wissen, was TIE Kinetix kann", sagt Arjan Vonk, eCommerce EDI Consultant bei Bunzl, "und wir kennen die Wettbewerber auf dem Markt sehr gut. Wir hatten bereits eine Geschäftsbeziehung mit TIE Kinetix, so dass der Wechsel zum Cloud-Service ein logischer Schritt war, nachdem wir uns auf dem Markt umgesehen hatten." 
 
Mit mehr als 20 Jahren Erfahrung im EDI-Bereich erläutert Herr Vonk die Entscheidung für die Cloud: "Wenn wir eine On-Premise-Lösung verwendet hätten, hätten wir ein viel größeres EDI-Team gebraucht."  Um genauer zu sein, hätte Bunzl 2-3 weitere Mitarbeiter einstellen müssen, um den EDI-Betrieb intern oder mit einer On-Premise-Lösung zu betreiben. Das Outsourcing von EDI ist eine Kernkomponente der Gesamtstrategie, daher ist es für Bunzl sinnvoll, nur ein kleines, engagiertes EDI-Team an seiner Seite zu haben - 2 Teammitglieder, um genau zu sein. Mit FLOW war Bunzl in der Lage, die mit den Betriebskosten verbundenen Kosten zu vermeiden.    

Arjan Vonk, Bunzl
"Using the FLOW platform as our Supplier Portal (labeled as Bunzl VIP) has reduced our supplier onboarding time to seconds instead of months."
Arjan Vonk eCommerce EDI Consultant, Bunzl

2 Millionen ausgetauschte Dokumente pro Jahr

Über 30 Bunzl-Tochtergesellschaften, die mit verschiedenen ERP-Systemen arbeiten, sind derzeit an FLOW angeschlossen. Dazu gehören 1.000 Lieferanten und über 4.500 Kunden, die jährlich rund 2 Millionen Nachrichten über die Plattform generieren. Die Handelspartner von Bunzl reichen von Top-Anbietern aus der Reinigungs-, Hygiene- und Gesundheitsbranche bis hin zu namhaften Lebensmittelhändlern, Hotelketten, Modegeschäften und Fast-Food-Restaurants. Bunzl arbeitet auch mit einer Reihe von öffentlichen Einrichtungen zusammen.  

Für Bunzl ist TIE Kinetix ein Enabler - ein technischer Partner, der den Dokumentenaustausch mit einer Vielzahl von Partnern vereinfacht hat. Bunzl entscheidet sich also für sein bevorzugtes Dokumentenformat, und TIE Kinetix implementiert und vereinfacht es in allen Bereichen. 

Lieferanten-Onboarding in Sekundenschnelle 

Bunzl hat die TIE Kinetix FLOW-Plattform für kleine, mittlere und große Partner eingeführt und nutzt derzeit jede Methode des elektronischen Dokumentenaustauschs, die die Plattform zu bieten hat: PORTAL-2-FLOW, PDF-2-FLOW und EDI-2-FLOW. Mit insgesamt 5.500 Verbindungen (Endpunkten) arbeiten das EDI-Team von Bunzl, wichtige Stakeholder im Unternehmen und eine große Anzahl von Lieferanten täglich mit mindestens einer dieser Lösungen.  

"Durch den Einsatz der FLOW-Plattform als unser Lieferantenportal (mit der Bezeichnung Bunzl VIP) hat sich die Zeit für das Onboarding unserer Lieferanten von Monaten auf Sekunden reduziert", sagt Herr Vonk in Bezug auf die TIE Kinetix-Lösung für kleine Partner, PORTAL-2-FLOW. Tatsächlich wurden über 950 der 1.000 angeschlossenen Lieferanten innerhalb eines einzigen Jahres eingebunden. 

Zusätzlich zu seiner Bemerkung zur Onboarding-Geschwindigkeit unterstreicht Herr Vonk die Bedeutung der Geschwindigkeit, wenn es um Mapping-Anfragen geht. Er sagt: "Wenn Sie wissen wollen, was wir von der Leistung von TIE Kinetix in Bezug auf die Antwortzeiten halten, was für mich viel wichtiger ist, dann sind wir damit zufrieden. Meistens dauert es nur ein paar Stunden, bis wir die Antworten haben." 

Bunzl

Zukünftige Durchbrüche 

Bunzl hat sich zum Ziel gesetzt, einen 100%igen elektronischen Dokumentenaustausch mit allen Lieferanten zu erreichen. Um die Strategie von Bunzl bei der Verbesserung der Anzahl der Verbindungen mit ihren Lieferanten zu unterstützen, ist TIE Kinetix dabei, die FLOW-Plattform so zu konfigurieren, dass sie den sich ändernden Anforderungen des Unternehmens entspricht. 

Die neue Konfiguration wird die Plattform in die Lage versetzen, alle Prozesse (PORTAL-2-FLOW, PDF-2-FLOW und EDI-2-FLOW) durch eine einfach zu bedienende Umgebung zu erleichtern. Da die neue Konfiguration jede dieser Lösungen nebeneinander darstellen wird, ist Vonk optimistisch, dass "dies ein großer Durchbruch in der Kommunikation sein wird."

Sobald die neue Plattform eingeführt ist, werden alle Lieferanten die Möglichkeit haben, Dokumente auf elektronischem Wege oder, wenn sie es vorziehen, manuell über das Portal zu versenden. Bei diesem innovativen Ansatz ist es nicht mehr so wichtig, in welchem Format der Lieferant seine Dokumente versendet. Denn sie müssen sich nicht mehr an EDI-Regeln halten, wie z. B. EDI-Syntax oder XML-Syntax. Stattdessen können die Lieferanten einfach eine flache CSV-Datei oder eine Datei in einem beliebigen anderen Format senden, und die FLOW-Plattform konvertiert sie in die nativen ERP-Kommunikationsstandards von Bunzl. Heute hat Bunzl mehrere ERP-Systeme angeschlossen, darunter Microsoft Dynamics AX, SAP und Visma.